Des Rätsel’s Lösung & der Taifun

Hallo ihr Lieben,

habt ihr den Buddha gefunden? Wenn man genau hinschaut, erkennt man sogar ein Gesicht ;-). Okay, ohne jegliche Hinweise unseres Guides hätten wohl auch wir den Buddha nicht erkannt.

Hier regnet es immer noch in Strömen. Das sind die Ausläufer des Taifuns Usagi, der die Tage zuvor über HongKong und die Philippen sowie Taiwan gezogen ist. Dabei hat er einige schwere Verwüstungen hinterlassen und leider auch einige Todesopfer gefordert. Wir bekommen hier zum Glück nur die heftigen Niederschläge mit. Der Sturm gilt als einer der stärksten der vergangenen Jahre. Mittlerweile zieht er abgeschwächt weiter ins Landesinnere.

Bis unser Zug heute Abend Richtung HongKong geht, verbringen wir die Zeit wieder einmal mit Bilder sortieren, E-Mails schreiben, lecker Essen, Weiterfahrten planen,… Irgendetwas gibt es immer zu tun. Ein wenig mulmig ist es uns schon, da in den Nachrichten die Rede von Verwüstungen, Stromausfällen und Ähnlichem ist. Wir fahren genau in die Richtung, aus der der Taifun kam. In der Grenzstadt Shenzhen wurde gestern die höchste Alarmstufe ausgerufen. Dort wollen wir eigentlich über die Grenze, China verlassen. Die Angestellten unseres Hotels meinten aber, dass das trotzdem möglich sei. Wir probieren es einfach.

Übrigens, Taifune entstehen über dem Meer, wenn das Oberflächenwasser eine Temperatur von über 26 Grad hat und dadurch stark verdunstet. Daneben bedarf es der Corioliskraft, die aus der Erdumdrehung entsteht. Somit kann sich die Luft um das Zentrum des Wirbelsturms drehen. Taifune schwächen stark ab, sobald sie auf Land treffen, da dort der Nachschub vonfeuchtwarmen Luftmassen fehlt. ‚Taifunzeit‘ ist vor allem von Juli bis November.

Viele liebe Grüße, zum letzten Mal aus China,
Katharina und Thilo

PS: Das heutige Geburtstagskind darf mal in sein Mail-Postfach schauen :) Imessage geht irgendwie nicht…

6 Responses to Des Rätsel’s Lösung & der Taifun

  1. Eike sagt:

    Hey ihr zwei Eumel,

    also ich muss ja sagen da fand ich meinen Buddha besser! 😉
    Gute Zugfahrt euch…

    Viele Grüße Eike

  2. Lisa sagt:

    Hallo ihr 2!!!

    Auch wenn ich euch bis jetzt noch nicht geschrieben habe, war es immer wahnsinnig interessant eure Berichte zu lesen…ich bin schon fast süchtig 😉 Ich hätte nicht gedacht dass es in China so unterschiedliche wunderschöne Landschaften gibt: die „Zuckerhutberge“ einfach fantastisch!!!!!
    ein gaaaaanz großes Dankeschön für die Fotos und Berichte und euch eine regenfreie und weiterhin so schöne Weiterreise :)
    Lisa

    • Thilo&Katharina sagt:

      Hallo Lisa,

      Das freut uns wenn auch dir unsere Berichte gefallen:) Ja, das stimmt, die Landschaft in China war wirklich total verschieden und echt toll. Wir geben uns Mühe, euch noch weitere spannende Berichte zu liefern. Machts gut, Grüße nach Stuttgart, Thilo und Katharina

  3. Helmut sagt:

    Hallo ihr Beiden,

    Also den Buddha hab ich doch gleich gesehen….aber vielleicht war’s auch ein anderer, ein kleinerer oder vielleicht auch zwei Buddhas, oder drei…?

    Ich wünsche Euch eine gute weitere Zugfahrt, mit nicht zuviel Regen und keine Probleme durch den Taifun.

    Liebe Grüße
    Helmut

  4. Bettina sagt:

    Hey ihr zwei Zugvögel,

    Ich hoffe es schwämmt euch nicht weg!! :) habt ihr Regenjacken dabei?

    Oh man, zu dem Buddha muss ich leider sagen, ich hätte ihn allein nieeee gefunden. :(

    Auf jeden fall, schön weiterhin von euch zu hören und viele Grüße von Benny und mir aus dem momentan spätsommerlichen Allgäu :))

    • Thilo&Katharina sagt:

      Hey Bettina,

      Nein es hat uns zum Glück nicht weggeschwämmt, ganz im Gegenteil, vom Taifun war nichts mehr zu sehen. Das Wetter war die ganze Zeit gut in Hong Kong. Richtig nass wurden wir jedoch vorgestern bei unserer Ankunft auf Koh Tao :)

      Zu dem Buddha: Uns gings eigentlich nicht anders, was die Chinesen da so alles in den Höhlen erkennen. Schmetterling hier, Elefant und Pferd dort, aaahha:)

      Grüße an euch beiden, Thilo und Rina

Hinterlasse eine Antwort

*